Rezept aus ‚Das Korea-Kochbuch‘: 호떡 (Hotteok) – süß gefüllte Hefepfannkuchen

Hotteok, Illustration aus 'Das Korea Kochbuch'

Hotteok sind in Korea ein beliebter Wintersnack, da sie sehr heiss gegessen werden. Sie werden auf der Straße an vielen Garküchen verkauft und wärmen einen zumindest vorübergehend wieder auf, denn die koreanischen Winter können sehr streng sein. Gefüllt sind sie mit einer Zucker- Zimt- Nuss Mischung, die dann in der Pfanne zu heißem, verführerisch duftenden Karamell schmilzt, wenn die Hefebällchen im heißen Fett flach gedrückt werden. In Korea gibt es extra Hotteok-Flachdrücker, aber ein breiter Bratenschieber (ohne Rillen oder Löcher) tuts zur Not auch.

Hotteok-Stand, Illustration aus 'Das Korea Kochbuch'

(mehr …)

zum Händewärmen bei -10°: 호떡 (Hotteok) – süß gefüllte koreanische Hefepfannkuchen

To warm up your hands on a cold winter day: 호떡 (Hotteok) – sweet korean filled pancakes

Hotteok sind perfekt, um sich an ihnen an einem eiskalten Wintertag die Hände zu wärmen. Zumindest solange man die leckeren Dinger noch nicht verputzt hat. 

In Seoul im Winter an jeder Straßenecke an kleinen Verkaufständen frisch gemacht zu haben, in Deutschland hingegen muss man selbst ran. Aber es lohnt sich.

Rezept (aus dem Korea-Kochbuch) gibts dann morgen! 

Hotteok are perfect to keep your hands warm during the cold winters, at least as long as you haven’t eaten these tasty treats.

In Seoul you can get them on every street corner freshly made, but here in germany you need to make them yourself. But it’s worth the effort!

Layered oreo-crust, chocolate truffle and salted caramel- cheesecake with dark chocolate glaze

Recipe will follow! Please be patient…
Rezept kommt noch! Geduld…

 

Battoast!